DER DEUTSCHE KAMERAMANN 1952

1952
1952

Fachzeitschrift für Bildaufnahme-, Ton- und Fernseh-Technik

Inhalt

Heft 1:
(Seite 7-8 lose, Seite 9-10 fehlt)
Zum Geleit; Die Caméflex für 16- und 35-mm; Aquaflex 35mm, Die Garutso-Linse in der Filmindustrie; Jahresbericht Geiselgasteig 1951; Modernste Trick-Aufnahmen; Der Agfacolorfilm im Atelier, Kopieranstalt und Theater; Jahresbericht des C.D.K.; Kassenabschluß 1951; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Mitgliederverzeichnis; Betrifft Beiträge; Schmalfilm; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 2:
Reflektiertes Licht für Farbphotographie; Die technischen Grundlagen für Kopieranstaltbetriebe, Von der Idee zum fertigen Film; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Bericht über die Sitzung am 7. Januar 1952 im Park-Cafe Film, Geiselgasteig; Deutsche Kameraleute gehen ins Ausland; Eine neue Kamera - ein neues System; Blenden-Ausgleichtabelle Nr. 2; Schmalfilm; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 3:
Die Bavaria-Filmkunst G. m. b. H.; Das neue Arriflex-Spezial-Stativ; Kleinfoto soll Filmbauten ersetzen; Über einhundert Produktionsgesellschaften; Filmaufnahmen in 100 km Höhe; Unsere vier Wochenschauen; Bericht über die Sitzung am 4. Februar 1952 im Park-Cafe Film, Geiselgasteig; Mitgliederbewegung, Neuzugänge; Adressänderungen; Bericht über die Sitzung am 3. März 1952 im Park-Cafe Film, Geiselgasteig; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Mit der Technika im Filmstudio; Die deutsche Filmproduktion 1951; Hier spricht die Redaktion; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 4:
Moderne Farbfilm-Beleuchtungstechnik; Etwas Farbenlehre und etwas über den Farbfilm; Das neue englische Alfacolor-Verfahren; Nun auch Ferraniacolor; Farbfilm ohne Farbfilm; Neues Technicolor-Verfahren von amerikanischen Kameraleuten erprobt, Zum Technicolor-Verfahren; Schmalfilm; Aus dem Clubleben; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Das Farbfoto im Film-Verleih; Bericht des Vorstandes des C.D.F.F.; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 5:
II. internationaler Farbfilmkongreß in Köln; Das "Travelling Matte" - Verfahren; Der Farbfilm im Atelier, in der Kopieranstalt und im Theater; Etwas Farbenlehre und etwas über den Farbfilm; 35 mm-Farbfilmkopien von 16 mm-Originalen; UNICA; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Aus dem Clubleben; Wie steht es mit der Tätigkeit des Film-Fotografen?; Bericht des Vorstandes des C.D.F.F.; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 6:
Bericht über die Photo- und Kino-Ausstellung in Köln; Die zehn besten Filme der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; Vom Buntfilm zum Farbfilm; Das Cinecolor-Verfahren; Neues Schweizer Farbverfahren; Das Rouxcolor-Verfahren; Trucolor jetzt Dreifarbig; Farbfilm-Dämmerung; Ein Ehepaar als Kamerateam; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Aus dem Clubleben; Hier sprechen unsere Leser; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 7:
Die Entwicklung der Farbenfotografie; Die Fotografie des Fernsehschirmbildes; Etwas Farbenlehre und etwas über den Farbfilm; Neue Arri-Liliput-Spot-Konstruktion; Fernseh-Arbeitsgemeinschaft in Geiselgasteig gegründet; Der erste dreidimensionale Film; Arriflex 16 in Serienausführung; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Aus dem Clubleben; Die Plaubel-Makina; Kamera gestohlen; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 8: fehlt

Heft 9:
Atelier- und Freigelände-Großkran für Filmaufnahmen; XIII. Biennale 1952; Zwei neue Stativkopf-Konstruktionen; Hat der Farbfilm seine Grenzen?; Farbtemperatur- und Lichtintensitäts-Meßgerät "Collux III"; TV-Filme in Geiselgasteig; Das Gevacolor-Verfahren, I. Teil; Etiketts für unbelichtetes Bild-Negativ; Deutsche Kinotechnische Gesellschaft; Magie des Films; Die dritte Dimension; Knigge für Kinobesucher; Ein 8-mm-Koffer-Projektor; Der B D F A tagte; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Aus dem Clubleben; Deutsche Filmaufnahme-Objektive für Normalfilm-Kameras; Das Foto ohne Ausrede (Schluß); Am Schluß ganz kurz

Heft 10:
Das Gevacolor-Verfahren, II. Teil; Tabelle der Gevaert-Filter; Neues aus Hollywood; Farbfernsehen im Lichtspieltheater; Die Broadway-Sensation "Cinerama"; Magie des Films; Plastische deutsche Farbfilme; Bunte Welt des Films in Zahlen; Deutsche Kinotechnische Gesellschaft; Der zweisprachige Film; Der deutsche Amateurfilm im internationalen Wettbewerb; Aus dem Clubleben; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Die interessante photographische Aufgabe; Neues Linhof-Stativ; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 11:
Die Bavaria für den Farbfilm bereit; Farbtemperatur messen, aber wie?; Die artige Kunst, über Filme zu plaudern; Magie des Films, Ein eigenes Atelier; Aus dem Clubleben; Hier spricht die Redaktion; Deutsche Kinotechnische Gesellschaft; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Filmbild und Öffentlichkeit; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Heft 12:
Fröhliche Weihnachten; Die Agfa-Photofabrik in Leverkusen; Debrie Neukonstruktionen; Zwischen Leinwand und Wirklichkeit; Schmalfilm mit zweifachen Ton; Schmalfilm-Kopierwesen; Aus dem Clubleben; Hier spricht die Redaktion; Filme, bei welchen Mitglieder des "Clubs Deutscher Kameraleute" verpflichtet waren; Das neueste von Plaubel; Inhaltsverzeichnis 2. Jahrgang Hefte 1 - 12; Aus der Industrie; Am Schluß ganz kurz

Nicht einzeln lieferbar!

CLUB DEUTSCHER KAMERALEUTE e.V., München
Zustand: gebraucht

Nur ein Exemplar von jeder Fachzeitschrift auf Lager!
Best.-Nr. F1011

Format

Fachzeitschriften

Gesamtpreis

Produkt-ID: F1011

Lieferbar in 1-3 Werktagen

14,72 EUR

incl. 5% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.262 kg
St