Zechen an der Ruhr

DVD Zechen an der Ruhr
DVD Zechen an der Ruhr Produktionsjahr 1950

Das Ruhrgebiet ist nach dem Krieg zur Hoffnung für ganz Europa geworden. Jedoch hielt der Kohleabbau nicht Schritt mit dem Bedarf. Aufgrund dessen musste zur damaligen Zeit teuere Kohle aus Übersee eingeführt werden. Der Mangel an Bergleuten stellte ein Problem dar. Durch maschinellen Abbau hätten sich täglich einige Tonnen Kohle mehr fördern lassen. Aber in den meisten Ruhrbergwerken waren damals Maschinen wegen der geringen Flözmächtigkeiten und wegen der steilen Lagerung nicht zu verwenden. Auf Anregung des französischen Außenministers Robert Schumann gründeten 1951 die Bundesrepublik Deutschland und fünf andere kohlefördernden europäischen Länder die Montanunion. Dieser erste wirtschaftliche Zusammenschluss führte zur Gründung der »Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft« und war der erste Schritt in Richtung eines gemeinsamen Europas.


Laufzeit ca. 12 Minuten
LEHR-Programm gem. § 14 JuSchG

GEMAfrei
Best.-Nr. D6240

Adressatenempfehlung: Allgemeinbildende Schulen ab Jahrgangsstufe 5

Dieser Artikel befindet sich im Ausverkauf. Liefermöglichkeit nur solange Vorrat reicht!

Zur Verfügung stehende Medien und Rechte:

Für die Erklärung einfach mit dem Mauszeiger über die jeweilige Lizenzart fahren

DVD-Video mit Schullizenz

berechtigt zur öffentlichen Vorführung in Ihrer Schule. Verleih und Weitergabe an andere Schulen sind nicht gestattet.

DVD-Video mit Medienzentren-Verleihlizenz

enthält die nichtgewerblichen Rechte für den Verleih und zur öffentlichen Vorführung in Ihrem Landkreis.

Hinweis zur Mehrwertsteuersenkung!

Wegen des von der Bundesregierung beschlossenen Konjunkturpakets wird die Mehrwertsteuer bis voraussichtlich 31.12.2020 von 7 auf 5%, bzw. von 19 auf 16% gesenkt. Wir geben diese Ermäßigung 1:1 an Sie weiter. Aus diesem Grund reduzieren sich unsere Bruttopreise. Es gilt deshalb der auf den Produktseiten unten grün angezeigte Preis (bei Lizenzen nach Auswahl der Rechte).

Für den Kaufpreis bitte erst Rechte auswählen

 

 
St


zur Startseite UNTERRICHTSMEDIEN