AGB

1. Geltungsbereich

Das Angebot dieses Online-Shops richtet sich in erster Linie an nichtgewerbliche, öffentliche Einrichtungen und Vereine.
Sämtliche audiovisuellen Medien sind für nichtgewerbliche, öffentliche Vorführungen bestimmt, sofern kein andersartiger Hinweis erfolgt.

Für Lieferungen an Verbraucher gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gemäß § 13 BGB.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Für alle anderen Auftraggeber gelten ebenfalls die nachgenannten Bedingungen, die der Besteller mit der Auftragserteilung ausdrücklich anerkennt.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande zwischen dem Auftraggeber und der

AV-FILM GMBH
Hanns-Braun-Str. 59
85375 Neufahrn

B56170 Amtsgericht München
USt.-IdNr.: DE128945572

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 8:00h bis 17:00h unter der Telefonnummer 08165 5536 sowie per E-Mail unter Medienverkauf©web.de.

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Präsentation der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten!

3.2 Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren auf. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch eine Versandmitteilung annehmen..

Besondere Vertragsbedingungen für Medien mit Lizenzen
zum Einsatz in Medienverleihstellen, Schulen, Bibliotheken,


A. Angebot:

A1. Sämtliche Angebote in diesem Webshop sind freibleibend.
AV-FILM behält sich das Recht vor, die Lieferung ohne Angabe von Gründen - auch nach erfolgter automatischer Bestätigung des Eingangs der Bestellung - abzulehnen. Sofern Titel vergriffen und nicht mehr beschafft werden können, besteht kein Anspruch auf Lieferung oder Schadensersatz.
Die Lieferung physischer Medien erfolgt in der Regel als freigemachtes Paket auf Gefahr des Bestellers schnellstmöglich. Längere Lieferzeiten, die zu Lasten, sondern zu Lasten unserer Vorlieferanten (z.B. Kopieranstalten, etc.) gehen, berechtigen nicht zum Kaufrücktritt. Der Besteller hat eine ausreichende Nachfrist zu stellen.

A2. Ein Umtausch- oder Rückgaberecht wird - sofern nicht anders angeboten - bei phyischen Medien nur bei technischen Mängeln gewährt. Ist es AV-FILM nicht möglich, den gleichen Film in einwandfreier Qualität zu liefern, kann der Besteller einen anderen Film gleicher Preisklasse wählen oder vom Kauf zurücktreten.
Bei Lizenzkäufen wie z. B. von Onlinemedien und Software ist ein Umtausch oder ein Kaufrücktritt ausgeschlossen.
Für Hardwareprodukte sind die gesetzlichen Bestimmungen anzuwenden.

A3. Sofern verfügbar, können von Medienverleihstellen zum Zwecke der Kaufentscheidung kostenlose DVD-Demoversionen oder Schlüssel für einen temporären Onlinezugang des gewünmschten Mediums beantragt werden. Eine Weitergabe von Schlüsseln (z. B. EDU-ID ist nicht gestattet. Sichtungsmedien dürfen nicht vor Publikum gezeigt und nicht vervielfältigt oder verbreitet werden!

A4. DVD und BD-Medien werden auf hochwertigem Trägermaterial kopiert geliefert.

B. Vorführ- und Verbreitungsberechtigung:

Von uns gekaufte audiovisuelle Medien dürfen bei Veranstaltungen, die schulischen Zwecken oder der Jugend- und Erwachsenenbildung bzw. konfessionellen, sozialen oder kulturellen Zwecken dienen und keinen gewerblichen Charakter haben, öffentlich vorgeführt werden, sobald die öffentliche Vorführlizenz für das jeweilige Medium von AV-FILM erworben wurde.
Verleih- und Onlienrechte sind nur dann enthalten, wenn sie abgegolten wurden. Als Nachweis für die erworbenen Rechte gilt die Rechnung der AV-FILM, auf der die enthaltenen Lizenzen ausdrücklich ausgewiesen werden.

Die im Kaufpreis unserer Medien enthaltene Vorführlizenz gilt nur für den Käufer. Eine Weitergabe der erworbenen Lizenz an Dritte ist nicht gestattet, unabhängig davon, ob dies ent- oder unentgeltlich erfolgt.
Online-, Verleih- und Vorführrechte gelten nur für die Region, in der die Verleihstelle zum Zeitpunkt der Auftragserteilung ihren Arbeits- und Wirkungsbereich hat (ausgenommen sind Ferienfreizeiten).
Der Wirkungs- und Arbeitsbereich ist bei Stadtmedienzentren die Stadt bzw. bei Kreismedienzentren der Landkreis, bei kirchlichen Medienzentralen die Diözese bzw. das Bistum.
Schullizenzen gelten nur für diejenige Schule, die das Medium erworben hat. Eine Weitergabe an andere Schulen, auch wenn sie der gleichen Organisation oder Gebietskörperschaft angehören, ist nicht gestattet.
Wird lediglich eine Lehrerlizenz erworben, so darf das Medium nur von dieser Lehrkraft, die das Medium gekauft hat, in ihrem eigenen Unterricht gezeigt werden, gleichgültig an welcher Schule sie tätig ist. Das betreffende Medium darf jedoch nicht einer Schule, auch nicht jener, an der die Lehrkraft tätig ist, überlassen werden. Eine Weitergabe von Medien, die lediglich mit Lehrerlizenz erworben wurden, an andere Lehrkräfte oder Dritte ist ebenfalls untersagt.
Jedoch dürfen Sponsoren, Elternbeiräte, u. ä. Medien für "ihre" Schule kaufen und sie ihr überlassen, wenn sie zum Schullzenzpreis erworben wurden.

Bei öffentlichen Vorführungen hat der Veranstalter die Vorschriften des Urheberrechtsgesetzes, des Jugendschutzes (siehe FSK-Freigabe) zu beachten.
Außerdem können bei öffentlichen Vorführungen von Spielfilmen für die im Film verwendete Musik GEMA-Tantiemen anfallen, sofern kein GEMA-Pauschalvertrag oder ein solcher mit artverwandten Organisationen besteht. Entleiher sind davon zu informieren.
Von uns hergestellte Unterrichtsfilme sind gemafrei.
Alle Hersteller-, Nutzungs- und Urheberrechte bleiben vorbehalten!

Werbung für nichtgewerbliche öffentliche Veranstaltungen ist nur in Räumlichkeiten innerhalb der eigenen Einrichtung (z. B. am Schwarzen Brett der Schulen des jeweiligen Schulverbandes, den Gebäuden der jeweiligen Kommune; sämtlicher Gemeindehäuser des jeweiligen Kirchensprengels, Vereinsheim, etc.) bzw. der eigenen Organisation, Institution, Publikationen (eigene Club-/Vereinszeitung, Kirchenmitteilungsblatt/ Gemeindebrief) und dergleichen gestattet.
Öffentliche Werbung - Anzeigen und auch redaktionelle Hinweise in Fremdpublikationen (z. B. Tageszeitungen, Anzeigenblättern. Internet) - hingegen nicht.
Weitere Informationen für die öffentliche Wiedergabe und Bewerbung können Sie dem Informationsblatt auf folgender Fremd-Homepage entnehmen:
http://www.vdfkino.de/verwertung/Merkblatt-Verwertung.pdf

Jegliche Vervielfältigung und Verbreitung unserer Medien (auch zum privaten Gebrauch oder zu Schulungszwecken), Sendung (auch ausschnittweise) im Fernsehen, Internet oder Hörfunk, das Verändern der Medien, Beseitigung von Schutzmarken und Nennungsverpflichtungen (redits) sowie das Überkleben der Originaletiketten der entsprechenden Hinweise auf den Medien und Covers sowie die Weitergabe, die zum Zeitpunkt der Bestellung nicht Gegenstand des Kaufvertrags und des Verwendungszwecks war, bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung.
Der Besteller (Käufer) haftet für alle von ihm und seinen Abnehmern verursachten Verletzungen der Urheber- und Leistungschutzrechte.

C. Reparaturen:
AV-FLM gewährleistet aus technischen Gründen keine Reparaturmöglichkeiten von BD's, DVD's und CDs innerhalb der Lizenzzeit.
Wenn jedoch ein physisches Meium mit Verleihlizenz erworben wurde, das innerhalb von 5 Jahren ab Kaufdatum beschädigt wurde oder verlorenging, kann auf Wunsch gegen Rückgabe des beschädigten Bild- und Tonträgers oder bei Vorlage einer Verlustbestätigung ein Ersatzexemplar des betreffenden Mediums zum Schulpreis (ohne Verleihrecht) angefordert werden, um den weiteren Verleih zu ermöglichen.

D. Vertragssprache/Erfüllungsort/Gerichtstand
Deutsch wird als Vertragssprache vereinbart. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Gerichtstand ist - soweit gesetzlich zulässig - Freising und München.
Erfüllungsort ist Neufahrn.

E. Verpackungsverordnung
AV-Film liefert alle Artikel in lizenzierten Transport- und Verkaufsverpackungen und nimmt darüber hinaus am Dualen System teil.

4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

Der Besteller erklärt sich bei der Auftragserteilung damit einverstanden, dass AV-FILM zur Bearbeitung und Abwicklung personenbezogene Daten auf den eigenen und den Serversystemen seines Providers im notwendigen Umfang speichert.

AV-FILM weist darauf hin, dass bei bestimmten Zahlungsarten ein Plausibilitätsabgleich und bei privaten Bestellern, die "Kauf auf Rechnung" wünschen, während des Bestellvorgangs sowohl eine Anschrifts- als auch Bonitätsprüfung über Schufa o. ä. erfolgt.

Eine Weitergabe der Daten des Bestellers an Dritte erfolgt nur im Falle. das Beitreibungsmaßnahmen aufgrund von offenen Außenständen, Insolvenz und bei strafrechtlichem Fehlverhalten erforderlich sind.

zur vollständigen Datenschutzerklärung...

5. Widerrufsrecht

Verbraucher (natürliche Personen) haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.
Dieses gilt jedoch nicht für bereits gelieferte Filme, Software, digitale Medien und Lizenzen!

Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung
finden Sie hier...

Widerrufsfolgen
finden Sie hier...

6. Preise und Versandkosten

6.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten - wenn nichts anderes vermerkt ist - ein zeitlich unbegrenztes Lizenzrecht, die Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe und sonstige Preisbestandteile.
Mehrwertsteuer und Versandkosten werden auf den Rechnungen gesondert ausgewiesen.

6.2 Alle Preise verstehen sich in Euro.

6.3 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Sie finden eine Übersicht auf der Seite Versand.


7. Lieferung

7.1 Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Europas.
Bei Filmen, die aus lizenzrechtlichen Gründen, nicht ins Ausland verkauft werden dürfen, ist ein Hinweis bei der Produktbeschreibung angebracht.

7.2 Angaben zu Lieferzeiten finden Sie ebenfalls auf der jeweiligen Produktseite.

7.3 Die Lieferung erfolgt in der Regel als freigemachtes Paket auf Gefahr des Bestellers schnellstmöglich. Längere Lieferzeiten, die zu Lasten unserer Vorlieferanten (z.B. Kopieranstalten, etc.) gehen, berechtigen nicht zum Kaufrücktritt. Der Besteller hat eine ausreichende Nachfrist zu stellen.
Die Versandkosten trägt der Besteller.

7.4. Für Onlinemedien erhalten Sie entweder einen Serverzugang für die von Ihnen genutzte Plattform oder von uns eine DVD- bzw. BD-ROM im HTML-Format nach dem TOMN-Standard.

8. Zahlung

8.1 Staatliche, kommunale, kirchliche Einrichtungen, öffentliche Bibliotheken und Schulen beliefern wir mit offener Rechnung, sofern sie bei uns oder in öffentlichen Datenbanken gespeichert sind. Die Zahlung hat nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen ohne jeglichen Abzug zu erfolgen.

8.2 Privatpersonen (Lehrer, Erzieher, Pfarrer) können unseren Shop https://www.av-film.de/shop nutzen.

8.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

8.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

8.5 Gerät der Besteller in Zahlungsverzug übernimmt er auch sämtliche, mit der Beitreibung der offenen Forderung zusammenhängenden und anfallenden Kosten wie z. B. für Mahnungen, Auskunfts-, Inkasso-, Rechtsanwalts- und Gerichtskosten. AV-FILM ist berechtigt, auf den geschuldeten Betrag und den Mahn- und BeitreibungskostenZinsen in Höhe von 6% p.a. zu erheben und bis zum Ende des Verzugs nach schriftlicher Ankündigung die Lieferung weiterer, bestellter Artikel zu verweigern.

8.6 Wünscht der Besteller als Bezahlart die Abbuchung des Rechnungsbetrags im Lastschriftverfahren von einem Bank- oder Sparkassenkonto, so ermächtigt er AV-FILM oder das von ihr mit dem Zahlungsservice beauftragte Unternehmen zum Einzug des Rechnungsbetrags der bestellten Ware per Lastschrift. Der Besteller versichert in diesem Fall ausdrücklich, für das von ihm genannte Konto zeichnungs- und verfügungsberechtigt zu sein.

Wird die Lastschrift nicht eingelöst, (z. B. mangels Deckung des Kontos oder aufgrund fehlender Verfügungsberechtigung) oder ohne ersichtlichen Grund die Zahlung durch Stornierung widerrufen, so verpflichtet sich der Besteller, die der AV-FILM GMBH oder seinem Zahlungsdienstleister entstandenen Gebühren, Kosten und Schäden nebst Zinsen und Inkassokosten zu ersetzen und diese Beträge wie auch den Rechnungsbetrag innerhalb von 4 Tagen auf ein Konto der AV-FILM zu überweisen oder einzuzahlen. Für die Bearbeitung einer nicht eingelösten oder einer unberechtigt widerrufenen Lastschrift, fällt derzeit eine Pauschale von mindestens 5,- € zu Lasten des Bestellers an.

9. Eigentumsvorbehalt/Erfüllungsort/Gerichtstand

Eigentumsvorbehalt:
9.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung (einschl. der Nebenkosten) Eigentum der AV-FILM GMBH.

Gerichtsstand / Erfüllungsort:
9.2 Für alle aus der Nichtbeachtung dieser Vereinbarung entstehenden Schäden haftet der Besteller gegenüber AV-Film oder Dritte voll.
Änderungen, Ergänzungen oder die Aufhebung dieser allgemeinen Bedingungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von AV-Film GmbH.
Sollten einzelne Bestimmungen nichtig sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen nicht berührt.
Gerichtsstand ist - soweit nach der Zivilprozessordnung zulässig - Freising und München.
Erfüllungsort ist Neufahrn.